Klaus Wende

Ein Leben mit vielen Wendepunkten

Nach dem Studium (Dipl.-Ing., Dipl. Wirtschafts-Ing.) konnte ich Managementerfahrung in den Bereichen Automotive, Direktvertrieb, Investitionsgüter und erneuerbare Energien erwerben.

Seit 2010 beschäftige ich mich als selbständiger Trainer mit Coaching – eine Tätigkeit, die ich in meiner 25-jährigen Manager-Laufbahn täglich machen durfte und die der Schlüssel für meine erfolgreichen Teams war.

Meine Ausbildung

Ich habe schon immer gerne die Lebensgeschichten von Menschen angehört. Ich finde es spannend zu erfahren, dass jeder seine Auf- und Abs hat. Die nach außen gestellte Fassade eines immer problemlos laufenden Leben stimmt meistens nicht.

Nach vielen Führungsseminaren in Unternehmen, externen Workshops und Gruppenerfahrungen, habe ich 2015 Andreas Lechner in Anzing kennengelernt, bei dem ich die zweijährige Ausbildung zum systemischen Aufsteller gemacht habe. Parallel dazu habe ich in vielen seiner Wochenendseminaren praktische Erfahrungen sammeln können.

Familienaufstellungen mit Klaus Wende in Ulm
Ich bin leidenschaftlicher Regatta Segler

Wie ich mich entspanne…

Mit 15 Jahren fing ich das Segeln an und sehr schnell nahm ich auch an Regatten teil. In den Segelklassen Tempest und Flying Dutchman konnte ich an den Olympia-Ausscheidungen 1974 und 1984 zunächst im C-, danach im A-Nationalkader teilnehmen. Die größten Erfolge waren der Gewinn der  FD-Weltmeisterschaft 1984 in La Rochelle und der Flying Dutchman Vizeweltmeisterschaft 1986  in Rio de Janeiro.

Seit Mitte der 90er Jahre segle ich sehr erfolgreich als Steuermann in diversen Bootsklassen.

Meine Erkenntnis

Die im Sport erlernten Fähigkeiten wie Teamgeist, mentale Stärke, Verlieren lernen, sich mit Eigenmotivation wieder zurück kämpfen und der Respekt vor anderen haben mir auch in allen anderen Lebensbereichen geholfen.

Mit meiner Frau Jacqueline

Seelenfrieden ist mir wichtig

Warum habe ich dieses Problem und die Anderen nicht? Warum passiert ausgerechnet mir immer wieder der selbe „Mist“ – im Privaten oder auch im Beruf? Warum habe ich Krankheitssymptome, obwohl ich doch so bewusst und achtsam lebe?

Ein Weg zur Lösung kann die systemische Aufstellung für Familie oder Beruf sein, eine Vorgehensweise, die nicht über die Ratio abläuft, sondern über das Unterbewusstsein und die damit verbundenen Energien. Denn nur wenn die Seele gesund ist, kann auch der Körper gesund sein bzw. werden.